Image- & Produktfotografie für EXPOSED & für WASSERSTOFF | Markus Edgar Ruf | Konzeptionelle Fotografie & Gestaltung
1961
post-template-default,single,single-post,postid-1961,single-format-gallery,qode-listing-1.0.1,qode-social-login-1.0,qode-news-1.0.2,qode-quick-links-1.0,qode-restaurant-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,qode-content-sidebar-responsive,columns-3,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.0,qode-theme-bridge,bridge-child,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive

Image- & Produktfotografie für EXPOSED & für WASSERSTOFF

 

Wasserstoff & Exposed

sind zwei junge aufstrebende Unternehmen, die sich stark, aber nicht hauptsächlich an den Biker mit Style richten. Beide stellen intelligente und vor allem langlebige Lösungen rund um das Thema Motorrad & Lifestyle her.
WASSERSTOFF hat sich grob gesagt auf die Produktion von edlem, einzigartigem Stauraum spezialisiert. Das mag sich etwas komisch lesen, trifft die Sache im Kern aber ziemlich genau. Handgemachte Rucksäcke und Taschen gehören genauso zum Sortiment wie auch Caps und T-Shirts. Und nicht nur dass alles Handarbeit ist, nein, es werden auch rare Materialien verwendet. Deadstock-Materialien, z.B. aus Militärbeständen, LKW-Planen oder Segeltuch sprechen für Langlebigkeit der WASSERSTOFF Produkte.
Exposed Motorcycle Gear hat sich, wie der Name schon andeutet, etwas mehr auf die Motorrad-Szene spezialisiert. Dabei entstehen innovative Lösungen für die eher mäßig vorhandenen Transportmöglichkeiten auf einem Bike. Und das kommt nicht von ungefähr. Das Unternehmen wurde von Bikern für Biker gegründet. Die Motorrad Enthusiasten wollen das Outoor- Erlebnis rund um das Bike optimieren und maximieren. Als bestes Beispiel lässt sich ein eigen entwickeltes Zelt heranziehen, das sich auf ein Packmas von nur 15cm Durchmesser zusammenrollen lässt und das mit 10 Jahren Garantie. Was will man mehr?

Aufgabe und Umsetzung

Und was passt zu diesen Marken besser als im Rahmen eines 2 tägigen Motorradtrips durch die Vogesen Image- und Produktfotografien aufzunehmen?! Mit im Gepäck war nur ein einziges Objektiv und es wurde komplett mit den vorhandenen Lichtverhältnissen gearbeitet. Back to the Roots eben.

Projektteam:

Bildkonzept und Fotografie: Markus Edgar Ruf

Tags: